torsdag, desember 10, 2009

Utstillingsresultat = FCI rasestandard for BS

Å lese referatet fra høstens SU var en unik opplevelse - oppleve at, forhåpentligvis berner kjennere, er av den mening at det å få en rødsløyfe er en oppfyllelse av rasestandarden og at hunden da ikke har f.eks. diskvalifisernde feil som unntar hunden fra avl.

"Fra avdeling Asker og Bærum hadde det kommet inn forslag på å ta med rasestandarden i retningslinjene for avl. Dette forslaget ble ikke bifalt fra salen som mente at dette kom innunder p.5 – krav til utstillingsresultat – hvor dommeren dømmer hunden med utgangspunkt i rasestandard"

Har man ikke vært på utstilling hvor dommer må ha bilde av en berner for i det hele tatt å vite hvorledes en berner bør se ut - bli litt seriøse da - for en gangs skyld. Eller er det slik at man nok en gang skal ha noen som kan avle på bernere med feil etc.., mens resten ikke får lov?
Trodde vi nå var fedige med dette å ta seg til rette for noen spesielle av medlemmene i Norsk Berner Sennehundklubb.

Mener man Rasestandarden ikke bør ligge til grunn for avl, bør nok styret sende en anmodning til følgende utenlandske raseklubber om at de må ersatte rasestandarden med rødsløyfa. Spørs nok om de er enige i det, da dette er en grunnleggende paragraf i deres avlsreglementer.

DBSK
Etiske og vejledende regler for avl af Berner Sennen, og for opnåelse af klubbens avlsgodkendelse.
§2 - Avlsgodkendelse
Stk. 1.
Hunde der har diskvalificerende fejl i henhold til FCI standard kan ikke avlsgodkendes.

SSV-Zuchtordnung - Tyske raseklubben for sennen rasene
Stand: September 2009

I. Allgemeines
Ausgehend vom Zweck des Schweizer Sennenhund Vereins für Deutschland e. V. (nachfolgend SSV
genannt), der Reinzucht der vier Schweizer Sennenhunderassen (Appenzeller, Berner, Entlebucher und
Großer Schweizer Sennenhund) in der Bundesrepublik Deutschland und der Förderung aller Bestrebungen,
die diesem Ziel dienen, insbesondere der Erhaltung und Festigung dieser Rassehunde in ihrer Rassereinheit,
ihrem Wesen, ihrer Konstitution, ihrem formvollendeten Erscheinungsbild und ihren guten Eigenschaften als
Familien-, Begleit- oder Arbeitshunde nach den bei der Federation Cynologique Internationale (F.C.I.)
niedergelegten Standards Nr. 45 – Berner, Nr. 46 – Appenzeller, Nr. 47 – Entlebucher und Nr. 58 – Großer
Schweizer in der jeweils gültigen Fassung, gibt sich der SSV nachfolgende Zuchtordnung. Dabei sind das
internationale Zuchtreglement der F.C.I. und die Zuchtordnung des Verbandes für das Deutsche Hundewesen
(VDH) für alle Mitglieder des SSV verbindlich. Aus diesem Grund werden vom SSV erbliche Defekte und
Krankheiten erfasst, bewertet und planmäßig züchterisch bekämpft. Soweit nach dieser Zuchtordnung
Veröffentlichungen erforderlich sind, werden diese Veröffentlichungen im in der Satzung vorgesehenen
Mitteilungsblatt des Vereins bekannt gegeben.

Schweizerischer Klub für Berner Sennenhunde
Zucht- und KörreglementGültig ab 22. 07. 2008
1. Einleitung
Das vorliegende Zucht- und Körreglement wurde vom Schweizerischen Klub für Berner
Sennenhunde (KBS) erlassen. Es soll die Reinzüchtung der Rasse gewährleisten und eine
Grundlage für die ständige Verbesserung der Zuchtbasis bilden. Durch fortgesetzte, strenge
Auswahl der Zuchttiere im Hinblick auf die äussere Erscheinung, das Wesen und die
Gesundheit soll ein hoher Qualitätsstandard erreicht und erhalten werden.
Die Zukunft der Rasse hängt vom Verantwortungsbewusstsein, der Vernunft und dem
züchterischen Geschick ihrer Züchter ab.
2. Grundlagen
2.1. Grundlegend und verbindlich für die Zucht von Berner Sennenhunden mit Abstammungsurkunden
der SKG ist das jeweils gültige „Zucht- und Eintragungsreglement (ZER)". Alle
Züchter, Eigentümer von Deckrüden und Klubfunktionäre sind verpflichtet, dessen Bestimmungen
zu kennen und einzuhalten.
2.2. Die nachfolgenden Ausführungs- und Ergänzungsbestimmungen gelten für alle Züchter
von Berner Sennenhunden mit von der SKG/FCI geschützten Zuchtnamen sowie für die Eigentümer
von Deckrüden, gleichgültig ob sie dem Schweizerischen Klub für Berner Sennenhunde
als Mitglied angehören oder nicht.
2.3. Eine weitere Grundlage der Zucht ist der jeweils gültige Rassestandard für Berner Sennenhunde
der FCI, Nr.45.

Det er ikke feigt å snu.